Unser Angebot

Traumich-Zeremonien sind so vielseitig wie die Paare, die sie erleben. Manche wünschen sich eine ganz schlichte Zeremonie mit einer schönen Rede und dem gegenseitigen Jawort, andere wünschen sich eine Zeremonie mit einer durchdachten Dramaturgie und ergreifenden Ritualen. Die meisten Paare entscheiden sich für eine Zeremonie irgendwo dazwischen.


Ihr habt die Wahl. Entscheidet euch für eine oder einen von uns und lasst uns eure Zeremonie gemeinsam planen und gestalten – so, dass sie perfekt zu euch passt.

Und ja: Selbstverständlich begleiten wir euch auch bei einem Ehejubiläum oder wenn ihr euer Eheversprechen erneuern möchtet.

Die fünf Schritte zur Zeremonie

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

1. Kennenlernen

Ihr überlegt euch, wen ihr aus dem Traumich-Team kennenlernen wollt und kontaktiert diese Person direkt. Nach einem ersten unverbindlichen Treffen entscheidet ihr in Ruhe, ob sie/er eure Hochzeitszeremonie leiten darf. Diese Person ist ab jetzt eure Ansprechpartnerin für den ganzen Weg bis zum grossen Fest.

2. Ausführliches Planungstreffen

Bei unserem zweiten Treffen möchten wir ganz viel über euch, euren gemeinsamen Weg und eure Vorstellungen von der Trauungszeremonie erfahren. Je mehr wir wissen, desto persönlicher und berührender können wir eure Liebesgeschichte erzählen und die Zeremonie gestalten. Für dieses Treffen nehmen wir uns daher genügend Zeit.

3. Vorbereitungen für den grossen Tag

Parallel zur Ausarbeitung der Rede werden wir mit den Personen in Kontakt treten, die für den reibungslosen Ablauf der Trauung wichtig sind. Vielleicht möchten die Trauzeugen etwas zur Zeremonie beitragen? Hat der Tätschmeister wichtige Infos für mich? Gibt es MusikerInnen, mit denen wir uns absprechen sollten?

Wenn ihr Fragen habt, wendet euch bitte an eure Ansprechperson oder per Email ans Team:

4. Durchführung der Hochzeitszeremonie

Am Festtag treffen wir frühzeitig vor Ort ein und stellen sicher, dass alles so eingerichtet und vorbereitet ist, dass die Trauung wie geplant durchgeführt werden kann. Mit allen Personen, die an der Zeremonie einen Auftritt haben, sprechen wir uns ein letztes Mal ab, damit alles reibungslos funktioniert. 

Nach der Zeremonie rennen wir nicht davon. Gerne stossen wir mit euch und euren Gästen auf eure Vermählung an und hören uns erste Rückmeldungen über die Trauung an. 

5. Rückblick und Ausklang

Falls ihr möchtet, berichtet ihr eurer Zeremonienleiterin oder eurem Zeremonienleiter ein paar Wochen nach dem Fest, wie ihr eure Hochzeit erlebt hat und wie es euch seither ergangen ist. Wir freuen uns auf diese Abrundung der kurzen Strecke, auf der wir euch auf eurem gemeinsamen Weg begleiten durften.

Als besonderes Erinnerungsstück bieten wir euch eure persönliche Liebesgeschichte sowie alle ausgewählten Gedichte und Geschichten auch in schriftlicher Form an – ein schönes Schmuckstück für euer Hochzeitsalbum.

Konditionen

Wahre Liebe kann man nicht kaufen...

...eine traumhafte Hochzeitszeremonie aber schon. In unserem Grundpreis von CHF 1950.- sind die Aufwendungen enthalten, die uns im Rahmen der Vorbereitung und Durchführung der Zeremonie entstehen.

Für Hochzeitszeremonien und Vorbereitungstreffen, die mit viel Reiseaufwand verbunden sind, vereinbaren wir gemeinsam eine zusätzliche Reisepauschale.

Das Skript zur Zeremonie verfassen wir stets individuell gemäss euren Wünschen und Vorlieben. Berührend, witzig, wortgewandt, massgeschneidert und persönlich.

Als Besonderheit bieten wir an, die Rede der Zeremonie und alle vorgetragenen Gedichte und Texte im Anschluss an die Hochzeit in schöner und überarbeiteter Form zur weiteren Verwendung bereitzustellen (Preis nach Absprache).

Selbstverständlich ist das erste Treffen stets kostenlos und unverbindlich.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert eine Hochzeitszeremonie?

Die meisten Zeremonien dauern zwischen 40 und 60 Minuten. Sind viele Musikstücke oder Beiträge von Gästen vorgesehen, kann es auch mal etwas länger dauern.  Gerne passen wir uns euren Wünschen an. 

Wo findet das Kennenlerntreffen statt?

Die Kennenlerntreffen finden in der Regel am Wohnort des ausgewählten Zeremonienleitenden statt. Kontaktiert ihn/sie und entscheidet gemeinsam, was am besten passt.

Wann findet das zweite Treffen statt?

Das zweite Treffen ist das Planungstreffen. Es findet in der Regel ein bis zwei Monate vor dem grossem Fest statt. Früh genug, damit die Abläufe in eure Planung passen. Aber nicht zu früh, damit die Informationen bis zur Hochzeit aktuell bleiben.


Selbstverständlich steht ihr auch vor und nach dem Planungstreffen mit eurer/m Zeremonienleiter/in in Kontakt.

Ist es möglich, ein Willkommensritual für unser Kind in die Zeremonie zu integrieren?

Selbstverständlich ist das möglich. Wir haben immer wieder Paare, die ihr Hochzeitsfest mit einer Art "Taufe" für ihre Kinder kombinieren.

Besprecht eure Wünsche und Vorstellungen bereits am Kennenlerntreffen direkt mit der/m gewählten Zeremonienleiter/in.